Skip to main content

Praxis des Erlebensbezogenen Denkens

Workshop ECC1-Experiential Concept Coaching - auf der Basis des Thinking at the Edge

Your Hosts

Event Image
Heinke Deloch

Your Hosts

Event Image
Heinke Deloch

Heinke Deloch

Where


Online Joining Information

Ein zoom-Link wird nach der Anmeldung und Zahlung der Kursgebühr zugesendet.

Meeting Format
Zoom

In diesem Workshop lernen wir entlang der "kreativen Schwelle" zwischen dem bereits Gesagten und Gedachten und dem noch nicht Sagbaren, aber Erahnbaren zu denken. Der von M. Hendricks und E.T. Gendlin entwickelte Ansatz Thinking at the Edge (TAE) bietet Denkanleitungen, die uns zu dieser Schwelle hinführen und dabei unterstützen, unsere persönlich erlebten Bedeutungen Schritt für Schritt zu entfalten.

Wir werden die 14 Denkbewegungen kennenlernen und anhand von Themen, die uns selbst in unserem Leben beschäftigen, ausprobieren. Dabei wählt sich jede*r Teilnehmer*in ein eigenes Thema, über das sie/er nachdenken möchte, z.B. ein persönliches, gesellschaftliches, politisches, ethisches, fachliches, künstlerisches, wissenschaftliches Thema.

Beispiele könnten sein: Wie lassen sich Intimität und Bindung zu Corona-Zeiten leben und erfahren? Wie lässt sich würdevoll und möglichst selbstbestimmt mit einer Erkrankung umgehen? Wie finde ich eine passende Form, um als Bürger*in aktiv an unserer Gesellschaft teilzunehmen? Wie soll mein nächster beruflicher Schritt aussehen? Wie kann ich einen schwierigen Gedanken für einen von mir verfassten Text oder ein persönliches Vorhaben stimmig formulieren?

Um das erlebensbezogene Denken zu erlernen, werden wir unser gewohntes Denken verlangsamen: Wir werden innehalten und immer wieder prüfen, ob wir uns der Schwelle dessen, was wir als bedeutungsvoll empfinden, nähern. Wir werden Denkhaltungen kennenlernen, die hilfreich sind, um diese langsamere, weniger kontrollierende Art des Denkens einzuüben. Und wir werden lernen, inwiefern ein*e aufmerksame*r Zuhörer*in uns dabei unterstützen kann.

Zielgruppe:
Der Workshop eignet sich sowohl für Personen, denen darum geht, eigene Gedanken (weiter) zu entwickeln als auch für Personen, die Interesse haben, eine personzentrierte und erlebensbezogene Methodik der Ideenentwicklung kennenzulernen. Vorerfahrungen in Focusing oder Personzentrierter Beratung sind hilfreich, aber nicht erforderlich. Wer Spaß hat, mit Wörtern zu experimentieren, neue, erlebensbezogene Denkwege kennenzulernen und sich mit eigenen Erfahrungen intensiv auseinanderzusetzen, ist herzlich willkommen!

Lernformen:

  • Erlebensnahe Einführung in die Methode Thinking at the Edge und in die Denkschritte
  • Demonstrationen anhand von Beispielen aus der Gruppe
  • Thinking at the Edge-Übungen zu zweit oder in Kleingruppen
  • Angeleitetes Gruppen-Focusing
  • Selbstaufschriebe, Zeichnen, Skizzieren
  • Denk-Übungen zum Ausprobieren zwischen den Terminen

Inhalte:

  • Einführung in die philosophischen und psychologischen Grundlagen des Thinking at the Edge
  • Einführung in die 14 Denkbewegungen des Thinking at the Edge
  • Ausprobieren der Denkbewegungen an einem eigenen Thema
  • Logbuchmethode zur Einübung in hilfreiche Denkhaltungen
  • Erlebensbezogenes Zuhören und Mitschreiben in „Listening-Partnerschaften“
  • Visualisierung gedanklicher Prozesse mittels Skizzen und Moderationskarten, bei Interesse: Ausprobieren einer passenden Visualisierungs-Software (kostenlose Probeversion übers Internet erhältlich)

Elemente der einzelnen Termine:

  1. Nachmittag: Einführung in die Methode Thinking at the Edge, Einstieg in TAE - Phase 1:
                         Die kreative Schwelle meines Denkens entdecken
  2. Vormittag:    TAE - Phase 1: Vom Altbekannten zu neuen Bedeutungsfacetten gelangen
  3. Nachmittag: TAE - Phase 2: Aus persönlichen Erfahrungen lernen
  4. Nachmittag: TAE - Phase 2: Neue Denkzusammenhänge entdecken
  5. Nachmittag: TAE - Phase 3: Gedanken bündeln und verbinden
  6. Nachmittag: TAE - Phase 3: Bedeutungsnetze bilden; Abschluss der Phase 3 & Reflexion
                         von Anwendungsmöglichkeiten im eigenen (beruflichen) Alltag


    Kurs-Zeiten: (Achtung: Zeitzone: CST)
    1_09.07.2020, 15.00 – 18.30 Uhr
    2_10.07.2020, 09.00 – 13.00 Uhr
    3_16.07.2020, 15.00 – 18.30 Uhr
    4_23.07.2020, 15.00 – 18.30 Uhr
    5_30.07.2020, 15.00 – 18.30 Uhr
    6_06.08.2020, 15.00 – 18.30 Uhr
    Der Kurs wird aufgezeichnet.
    Die Anleitungen werden als pdf zur Verfügung gestellt.

Contact

Informationen:
Heinke Deloch
www.experientielle-beratung.de
[email protected]

 

 

 

Registration Information

Anmeldung über die GwG: Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung:

https://www.gwg-ev.org/fortbildungen/praxis-des-erlebensbezogenen-denkens-ein-workshop-auf-der-basis-der-methode-thinking

Kursgebühr: 540,00 € incl. MwSt.; incl. Anleitungen als pdf-Datei

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Share This Listing

Please help spread the word about Focusing by letting your colleagues and friends know about this listing. Thank you!